logo Ndw

logo TSV neu2

logo bischoffen

Home

link 1a

link 1b

 
Spielbericht Senioren 2015

SG Aartal - FC Werdorf 0:0 (03.04.2016)

Auf dem Bischoffener Aschenplatz wussten neben Schiedsrichter Jörg Menk auch beide Abwehrreihen zu überzeugen. So spielte sich das Geschehen über weite Phasen im Mittelfeld ab, und Torchancen blieben die Ausnahme.
Die größte Möglichkeit zur Führung verbuchte die Heimelf in der 23. Minute, als eine verunglückte Flanke von Marcel Nyga auf die Latte des Werdorfer Kastens klatschte. Ähnliches widerfuhr dem FC bei seinem einzigen Hochkaräter: Johannes Doffing (63.) fasste sich aus 20 Metern ein Herz, traf aber ebenfalls nur das Gebälk.
 
 
Spielbericht Senioren 2015

VFB Asslar - SG Aartal 2:3(24.03.2016)

Die SGA zeigte von Beginn an, wer das Feld heute als Sieger verlassen will.
Bereits nach 4 Minuten packte Mittelfeldmotor Marcel Nyga seine fußballerische Klasse aus und zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern an den Pfosten.
20 Minuten später machte er das dann besser, indem er einen Traumpass von Rechtsverteidiger Sebastian Schwehn zum 1:0 ins gegnerische Tor schob.
Wiederum 20 Minuten später fiel dann das wichtige 2:0. Nach einer Ecke von Maximilian Stunz wuchtete Simon Müller den Ball per Kopf an die Latte und Spielertrainer Sebastian Kaut staubte ab.
Aßlar stellte in der Halbzeit um und erzielte in den Minuten 71 und 78 die Tore zum 1:2 und 2:2.
5 Minuten später ließ dann Tolga Kurt seine individuelle Klasse aufblitzen. Mit einem sehenswerten Freistoß aus 22 Metern erzielte er den 3:2 Siegtreffer für unsere Farben.
 
 
Spielbericht Senioren 2015

SG Aartal -  SSV Frohnhausen 3:2 (19.03.2016)

Nach 22 Minuten steuerte Aartals Christian Kornrumpf allein auf Gästekeeper Andreas Greb zu. Dieser behielt die Oberhand, war gegen den Nachschuss von Jan Theis jedoch machtlos. Konnte Greb einen Freistoß von Marcel Nyga aus halbrechter Position (28.) noch entschärfen, so hatte er zehn Zeigerumdrehungen später im gleichen Duell erneut das Nachsehen: Nyga stoppte das Leder mit der Brust und vollendete per Volleykracher.
In einem Spiel zweier gleichwertiger Teams sieht Aartal vor dem gegnerischen Tor besser aus
Für die SG Aartal kam es noch besser: Sebastian Kaut störte Greb bei einem Rettungsversuch so geschickt, dass die Nummer eins des SSV den Ball fallen ließ und Aartals Spielertrainer die Kugel zum 3:0 über die Linie stocherte (45. + 3.).
Weiterlesen: Spielberichte Saison 2015/16
 
Aktuelles Senioren 2015

Der Trainer hat das Wort, 17.08.2015

 
Liebe Freunde der SG Aartal,
auch bei der "Zwoten" geht es am Dienstag endlich mit der Meisterschaft los.
Auch wir sind seit dem 29.06. am trainieren. Die Trainingsbeteiligung ist aktuell sehr gut. Aus dem mit 31 Spielern umfassenden Kader sind im Schnitt 16 Spieler da.
 
Neu zum Kader der SG Aartal II gehören Sallie Christ, Jonathan Dix, Sebastian Gauly, Lukas Holzapfel, Tolunay Kurt und Jan-Simon Schmidt (alle eigene Jugend) an. Aus der Jugend des JFC Aar kommt Taner Kurt. Kai Bieber und Tobias Jung haben sich dieses Jahr entschlossen mit dem Kicken anzufangen. Beide gehören ebenfalls zur Jungen Garde der zweiten Mannschaft. Nach mehrjährigen Pausen schnürt Kemal Kurt wieder die Schuhe für die SG und Nick Weisgerber hat seine Torwarthandschuhe auch wieder hervorgegraben. Als einziger externer Neuzugang hat sich Sebastian Hepp (kam von der SG Waldsolms) uns angeschlossen. Der Kader wurde stark verjüngt, das Durchschnittsalter beträgt nun 23 Jahre. Froh bin ich aber auch, dass Mark Engel und Oli Nieth weiter der SG zur Verfügung stehen.  
 
Verlassen haben uns lediglich drei Spieler. Niklas Zoll zog es zum SV Übernthal. Patrick Bott und Sebastian Bott mussten leider ihre Karrieren beenden.
 
Die absolvierten Testspiele gegen SV Uckersdorf (6-1), VfL Fellerdilln II (3-3) und SG Roßbachtal II (7-1) sind sehr positiv ausgefallen. Hinzukommen die Spiele beim Aartalpokal wo wir gute Leistungen gezeigt haben aber auch deutliche Schwächen noch offenbart wurden. Nach einer überzeugenden Gruppenphase mit Siegen gegen TSV Altenkirchen (2-0) und SV Übernthal (6-1) mussten wir uns im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Finale unsere ersten Mannschaft knapp mit 0-1 geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei wurde unnötig gegen den TSV Bicken II verloren (2-3).
Das erste Pflichtspiel im Reservepokal des Kreises Dillenburg wurde überzeugend gegen die Reservemannschaft des FC Flammersbach (6-1) gewonnen. Hier war das einzige Manko die Chancenverwertung.
 
Bei den oben genannten Spielen wurden 28 Spieler des Kaders eingesetzt sowie 2 Spieler der SG Aartal I.
 
Aufgrund einiger Verletzungen und Urlaub, weiß man zum Ende der Vorbereitung dennoch nicht genau wo man steht. Daher fiebern wir auch dem Saisonstart entgegen. Los geht es mit dem Auswärtsspiel beim SC Niedergirmes (18.08.), dann kommt am 26.08. Naunheim II. Freitag den 28.08. findet in Hohensolms das Derby gegen die SG Hohenahr II statt. Anschließend treffen wir auf einen der Meisterschaftsfavoriten, den TSV Blasbach, der am 06.09. bei uns zu Gast ist. Weiter geht es dann gegen den nächsten Topfavorit auf den Titel, die SpVgg Lemp. Nach diesen Spielen ist eine erste Standortbestimmung möglich. Insgesamt erscheint die diesjährige B-Liga Wetzlar-Nord sehr ausgeglichen zu sein.
 
Ziel ist es aber, dass wir mit der Jungen Truppe einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.
Um diese Ziel zu erreichen gelten auch für uns die gleichen Eigenschaften wie bei unseren ersten Mannschaft, nämlich hohe Motivation, Einsatzbereitschaft und Teamgeist. Des Weiteren gilt es auch, sich neben den oben genannten Eigenschaften taktisch und spielerisch weiterzuentwickeln. Wenn wir alle diese Attitude vereinen, bin ich überzeugt, dass wir unsere Ziele erreichen werden und für jeden Gegner eine unangenehme Mannschaft sind und die ein oder andere Überraschung in der Runde schaffen werden.
 
Den Spielern wünsche ich viel Gesundheit und keine Verletzungen. Ebenfalls hoffe ich, dass auch bei den Spielen der zweiten Mannschaft sich möglichst viele Zuschauer auf unseren Sportplätzen einfinden werden.
 
Mein Dank gilt ebenfalls meine Trainerkollegen Sebastian Kaut, Benedikt Wernicke sowie Udo Schmidt und dem Spielausschuss für die super Zusammenarbeit. Es macht richtig Spaß mit euch. Aber auch den Spielern gehört meinem Dank, ihr zieht richtig super mit.
 
Beste Grüße euer
Michael „Werner“ Georg
Trainer der SG Aartal II
 
Aktuelles Senioren 2015

Der Trainer hat das Wort, 14.08.2015

 
Endlich geht’s los!
Seit dem Trainingsauftakt am 29.06. sind mittlerweile 7 Wochen vergangen. 7 Wochen, in denen viel geschwitzt und gelernt wurde. In insgesamt 23 Trainingseinheiten und 10 Testspielen wurde an Kondition, Kraft, Schnelligkeit und Taktik gearbeitet. Ein strammes Programm. Umso erfreulicher ist es, dass die Jungs ihr Engagement durch eine hohe Trainingsbeteiligung unter Beweis stellen. Im Schnitt konnten 25-30 Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft auf dem Trainingsgelände begrüßt werden.
 
Highlights der Vorbereitung waren der Gewinn des Aartalpokals und das Trainingslager in St. Peter Ording. Neben intensiven Trainingseinheiten wurde dort die ohnehin schon gute Kameradschaft weiter gefestigt.
 
Aufgrund einiger Verletzungen und Urlaub, weiß man zum Ende der Vorbereitung dennoch nicht genau wo man steht. Daher fiebern wir dem Saisonstart entgegen. Und dieser hält mit dem Auswärtsspiel in Oberbiel und dem Heimspiel gegen Aufstiegsaspirant Naunheim gleich zwei große Herausforderungen bereit. Nach diesen Spielen ist eine erste Standortbestimmung möglich. Die Runde ist jedoch lang und eine möglichst hohe Konstanz daher sehr wichtig.
 
Insgesamt erscheint die diesjährige KOL-West ausgeglichener, als in den vergangenen Jahren. Wir müssen in jedes Spiel mit hoher Motivation und Einsatzbereitschaft gehen, um unser oberstes Ziel, den Klassenerhalt, schnellstmöglich zu erreichen. Unsere größten Stärken und damit auch die Grundlage unseres Spiels sind die Einsatzbereitschaft und unser Teamgeist. Dies gilt es immer auf den Platz zu bringen. Frei nach dem Motto „Kämpfen bis zum Umfallen“, „Laufen soweit einen die Beine tragen“ und „Elf Freunde müsst ihr sein“! Neben diesen Eigenschaften wollen wir uns aber auch taktisch und spielerisch ständig weiterentwickeln. Wenn wir das schaffen, bin ich überzeugt, dass wir unsere Ziele erreichen werden und für jeden Gegner eine unangenehme Mannschaft sind.
 
Ich wünsche meinen Spielern, dass sie weiterhin so ehrgeizig und lernwillig bleiben und ohne große Verletzungen durch die Runde kommen.
 
Ich hoffe, dass wir weiterhin auf unsere zahlreichen Zuschauer setzen können und gemeinsam eine erfolgreiche Saison erleben. Gerade wenn es mal Rückschläge geben sollte, ist es wichtig die Unterstützung aus dem Umfeld zu spüren.
 
Egal ob als Spieler oder Zuschauer, geht auf den Sportplatz und zeigt, was es bedeutet Aartaler zu sein! Leidenschaft, Freundschaft und nie den Spaß verlieren!
 
Abschließend möchte ich mich bei meinen Trainerkollegen Benedikt Wernicke, Michael Georg, Udo Schmidt und dem Spielausschuss für die gute Zusammenarbeit bedanken.
 
Und jetzt: „Geht’s raus und spuilts Fußball!“ ;-)
 
Euer Trainer,
Sebastian Kaut
 
Aktuelles Senioren 2015

SG will früher am Ziel sein

Zwei externe Zugänge, drei Spieler aus der eigenen Jugend, ein Neuer im Trainerstab - ansonsten startet die SG Aartal mit dem Personal aus der Vorsaison in die neue Spielzeit in der Fußball-Kreisoberliga West.

Gegen Ende der vergangenen Saison wurde es fast noch einmal eng für die SG Aartal. Erst zwei Wochen vor Schluss war klar, dass es eine zweite Kreisoberliga-Spielzeit in Folge geben wird. Zur Fahrstuhlmannschaft sollte die erste Vertretung der Spielgemeinschaft vom See - 2013 über die Relegation abgestiegen, 2014 als Meister der Kreisliga A Wetzlar zurückgekehrt - nicht werden.

"Wir haben eine starke Hinrunde mit 14 Spielen ohne Niederlage gespielt", blickt Spielertrainer Sebastian Kaut zurück. In der Rückserie fehlten dann zahlreiche Stammkräfte, teils über lange Zeit. Neben Kaut selbst fielen Jan Petruschke, Simon Müller, Christian Kornrumpf und Leonard Jelifanow aus. "Solche Ausfälle sind nicht zu kompensieren", sagt er.

Für die neue Spielzeit gibt Kaut das "oberste Ziel" aus: "Wir wollen den Klassenerhalt schaffen, und das möglichst früher als in der vergangenen Saison." Der Teamgeist und die Einsatzbereitschaft seien bereits Stärken der SG-Mannschaft. "Taktisch und spielerisch wollen wir uns noch weiterentwickeln", sagt er. Dann, davon ist er überzeugt, wird es eine erfolgreiche Saison werden.

Marcel Nyga kehrt nach einem Jahr vom TuS Driedorf zurück, Homed Jochem kommt vom FSV Cappel

Beitragen sollen dazu fünf Neue, die dem Kader der ersten Mannschaft zugeordnet werden: Marcel Nyga ist nach einem Jahr vom TuS Driedorf zurückgekehrt. "Ihm hat es bei uns so gut gefallen, dass er wieder für uns spielen wollte", erklärt Kaut halbernst gemeint. In jedem Fall dürfte der Offensivspieler das Angriffsspiel beflügeln, wie er zuletzt beim Aartal-Pokal andeutete: Im Finale war der Rückkehrer einer der Torschützen beim 2:1-Sieg über die SG Seelbach/Ballersbach.

Ebenfalls ein Kandidat für die Startelf ist Homed Jochem, eine weitere Offensivkraft, gekommen vom Marburger Kreisoberliga-Absteiger FSV Cappel.

Toluncay Kurt kommt aus der eigenen Jugend. "Er hat Potenzial, wird sich über die zweite Mannschaft empfehlen", schätzt Kaut den Defensivakteur sein. Direkt für die erste Mannschaft auf dem Zettel hat der Spielertrainer Mittelfeldmann Tim Kessler. Der dritte bisherige Jugendspieler, der offensiv ausgerichtete Marco Schmidt, muss nach seiner Verletzung wieder den Anschluss finden. "Dann ist er aber ein Mann für die erste Mannschaft", so Kaut, der in der vergangenen Saison nach vier Spieltagen gemeinsam und gleichberechtigt mit Christian Cloos das Kommando vom zurückgetretenen Matthias Birr übernahm.

Cloos hat berufsbedingt nicht weitergemacht, dafür gibt es nun einen neuen Co-Trainer: Benedikt Wernecke, bis 2012 selbst Spieler bei der Dreier-SG der Vereine aus Offenbach, Niederweidbach/Roßbach und Bischoffen, nimmt bei Spielen künftig die Rolle an der Seitenlinie ein. "Für mich ist das eine große Entlastung, wenn ich selbst auf dem Feld stehe", sagt Kaut, der von einer guten Zusammenarbeit überzeugt ist.

 
 

Seite 1 von 52

Last month May 2016 Next month
M T W T F S S
week 17 1
week 18 2 3 4 5 6 7 8
week 19 9 10 11 12 13 14 15
week 20 16 17 18 19 20 21 22
week 21 23 24 25 26 27 28 29
week 22 30 31

Anmeldung



Free business joomla templates